,,Aus dem Berufsleben''

Neue Foren oder Themen werden durch den Admin. erstellt und zugeordnet.

Moderator: Moderatoren

,,Aus dem Berufsleben''

Beitragvon Wolle » 03.02.2016, 22:16

Cobra 11 hat jetzt Konkurrenz bekommen, die Truckerin verdrängt sie jetzt alle vom besten Sendeplatz..... ;-))

Wem fällt nur solch ein Schmarrn ein ?

Akte 20.16 Das erbarmungslose LKW-Geschäft

Ist doch alles nix neues.
Solche Berichte, werden nix an der Tatsache ändern das wir Verbraucher mitschuld tragen an dem ganzen Dilemma. Man sollte dem Verbraucher mal sein Verhalten vor Augen führen wenn mal was nicht vorrätig ist,die Amazon Bestellung nicht am nächsten Tag vor der Tür liegt, oder wenn mal Produkte im Laden fehlen.

Das selber abladen, ist auch so eine Sache.... oftmals nicht ganz legal.
Anschnallen ist das jetzt in Deutschland wieder aufgehoben ?????????
Qualität hat seinen Preis
Benutzeravatar
Wolle
Foren-Obermeister
Foren-Obermeister
 
Beiträge: 100
Registriert: 04.07.2008, 14:08
Wohnort: Kempten
Postleitzahl: 87435
Land: Deutschland

Re: ,,Aus dem Berufsleben''

Beitragvon Blauhorn1 » 03.02.2016, 22:46

Hab die Sendungen auch gesehen, ja kann deinen Ausführungen nur zustimmen. Jemand, der sich nicht mit dem Gewerbe auskennt, glaubt´s auch noch.
:-((
Kommen Sie zu uns, bevor wir zu Ihnen kommen...
Benutzeravatar
Blauhorn1
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1655
Bilder: 160
Registriert: 03.09.2007, 08:25
Wohnort: Treuenbrietzen
Postleitzahl: 14929
Land: Deutschland

Re: ,,Aus dem Berufsleben''

Beitragvon Bsummsel » 05.02.2016, 21:31

Wolle hat geschrieben:Cobra 11 hat jetzt Konkurrenz bekommen, die Truckerin verdrängt sie jetzt alle vom besten Sendeplatz..... ;-))

Wem fällt nur solch ein Schmarrn ein ?

Akte 20.16 Das erbarmungslose LKW-Geschäft

Ist doch alles nix neues.
Solche Berichte, werden nix an der Tatsache ändern das wir Verbraucher mitschuld tragen an dem ganzen Dilemma. Man sollte dem Verbraucher mal sein Verhalten vor Augen führen wenn mal was nicht vorrätig ist,die Amazon Bestellung nicht am nächsten Tag vor der Tür liegt, oder wenn mal Produkte im Laden fehlen.

Das selber abladen, ist auch so eine Sache.... oftmals nicht ganz legal.
Anschnallen ist das jetzt in Deutschland wieder aufgehoben ?????????


Unser Fernsehprogramm ist generell was für Minderbemittelte.
Die Verbraucher, sind so fern der Realität das manche nicht mal wissen wie die Dinge zu ihnen kommen, aber Hauptsache billig.

Thema abladen: ist Aufgabe des Empfängers, der spart sich dadurch Personal ein. Ich kann bei solchen Firmen das Klischee Frau und Blond voll bedienen.

http://www.derwesten.de/wr/wr-info/die- ... 97749.html

Und wenn ich diesen Bericht lese, geht einem das Messer auf. Wenn Fahrer, gezielt in eine Polizeikontrolle fahren nur weil sie ins Ausland fahren weil es dort teuer ist.
Solch ein schmarrn, in Polen wird auch ganz normal kontrolliert wenn man kein Dreck am Stecken hat ist alles easy bei der Kontrolle genauso wie in Deutschland.
Da sieht man mal wieviel Respekt die im Ausland vor Kontrollen haben.
Man sollte die Verladen in Regress nehmen wenn die Schrott LKw beladen.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
'' Vegetarier'' kommt aus dem indianischen und heisst: '' zu blöd zum Jagen''
Bsummsel
Foren-Obermeister
Foren-Obermeister
 
Beiträge: 111
Registriert: 07.06.2008, 16:17
Wohnort: Buchloe
Postleitzahl: 86807
Land: Deutschland

Re: ,,Aus dem Berufsleben''

Beitragvon Blauhorn1 » 05.02.2016, 22:16

Bsummsel hat geschrieben:...Und wenn ich diesen Bericht lese, geht einem das Messer auf. Wenn Fahrer, gezielt in eine Polizeikontrolle fahren nur weil sie ins Ausland fahren weil es dort teuer ist.
Solch ein schmarrn, in Polen wird auch ganz normal kontrolliert wenn man kein Dreck am Stecken hat ist alles easy bei der Kontrolle genauso wie in Deutschland.
Da sieht man mal wieviel Respekt die im Ausland vor Kontrollen haben.
Man sollte die Verladen in Regress nehmen wenn die Schrott LKw beladen...


Kann ich aber so bestätigen. Bei uns in Michendorf schlagen regelmäßig Brummi-Fahrer auf, die nach Polen müssen. Sie möchten ihre Fahrerkarte ausgelesen haben, damit sie ohne Verstöße über die polnische Grenze fahren können. Dort seien die Kontrollen so scharf. Zum Anfang haben wir es gemacht. Jetzt weise ich die Kutscher vorher daraufhin, dass es rechtliche Konsequenzen haben wird, wenn ich Verstöße finde. Plötzlich will man dann doch nicht mehr. Den schönen Samariter haben wir abgelegt. Warum auch, wer Mist baut, soll auch dafür gerade stehen. Gleiches Recht für alle.
Was die Schrottlaster betrifft, so habe ich persönlich feststellen können, dass der osteuropäische und ostrussische Markt stark aufgerüstet hat. Fast nur neue oder fast neue Fahrzeuge. Der meiste Schrott fährt mit deutschen Kennzeichen. Hoch lebe die EU-Wirtschaftsförderung...
O:O (::) O:O
Kommen Sie zu uns, bevor wir zu Ihnen kommen...
Benutzeravatar
Blauhorn1
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1655
Bilder: 160
Registriert: 03.09.2007, 08:25
Wohnort: Treuenbrietzen
Postleitzahl: 14929
Land: Deutschland

Re: ,,Aus dem Berufsleben''

Beitragvon Wolle » 06.02.2016, 13:53

Bsummsel, du lädst auch mal so schnell keine tonnenschwere Maschine ab..... ich weiß was Du meinst, diese Zentrallager der Lebensmittelketten. Als Disponent, schicke ich dann den Fahrer eben nicht nach Polen oder Frankreich wenn er Angst vor den Kontrollen hat. Bisher hat sich noch keiner der Fahrer bei mir über Kontrollen im Ausland beklagt.

Blauhorn, richtig hoch lebe die EU-Wirtschaftsföderung
Qualität hat seinen Preis
Benutzeravatar
Wolle
Foren-Obermeister
Foren-Obermeister
 
Beiträge: 100
Registriert: 04.07.2008, 14:08
Wohnort: Kempten
Postleitzahl: 87435
Land: Deutschland

Re: ,,Aus dem Berufsleben''

Beitragvon Bsummsel » 06.02.2016, 16:06

Erst einmal zu Blauhorn1: Die Kontrollen in Polen sind auch nicht schärfer als in Deutschland, ich hatte im Dezember eine Kontrolle an der Mautstelle in Katowice der Polizist war freundlich hat den allgemeinen check am Fahrzeug gemacht Tacho ausgelesen, Karte ausgelesen zur Karte habe ich ihm dann einen Ausdruck mitgeben wo ich im Stau bei Leipzig gestanden bin, alles ganz normal wie in Deutschland Protokoll von der Kontrolle bekommen Ausdruck abgestempelt. Wie die Strafen sind, keine Ahnung er hatte nix zu beanstanden. Aber schärfer als wo anders war die nicht. Ich finde es einen schmarrn in eine Kontrolle zu fahren und dann zu sagen können sie mir mal mein Tacho und Karte reinigen.... mir wäre das zu blöd.

Raymond Lausberg aus Belgien, der zieht mal seine Kontrolle richtig scharf durch.

Nun zu Wolle: Klar kann ich eine tonnenschwere Maschine selber abladen, man muss nur die richtig Technik haben.... (Kurve)
Ich und Zentrallager, keine gute Konstellation da kribbelt es immer in meinen Fingern die BG anzurufen. Gott sei Dank muss ich da nie hin.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
'' Vegetarier'' kommt aus dem indianischen und heisst: '' zu blöd zum Jagen''
Bsummsel
Foren-Obermeister
Foren-Obermeister
 
Beiträge: 111
Registriert: 07.06.2008, 16:17
Wohnort: Buchloe
Postleitzahl: 86807
Land: Deutschland

Re: ,,Aus dem Berufsleben''

Beitragvon Wolle » 06.02.2016, 21:48

Bsummsel hat geschrieben:Erst einmal zu Blauhorn1: Die Kontrollen in Polen sind auch nicht schärfer als in Deutschland, ich hatte im Dezember eine Kontrolle an der Mautstelle in Katowice der Polizist war freundlich hat den allgemeinen check am Fahrzeug gemacht Tacho ausgelesen, Karte ausgelesen zur Karte habe ich ihm dann einen Ausdruck mitgeben wo ich im Stau bei Leipzig gestanden bin, alles ganz normal wie in Deutschland Protokoll von der Kontrolle bekommen Ausdruck abgestempelt. Wie die Strafen sind, keine Ahnung er hatte nix zu beanstanden. Aber schärfer als wo anders war die nicht. Ich finde es einen schmarrn in eine Kontrolle zu fahren und dann zu sagen können sie mir mal mein Tacho und Karte reinigen.... mir wäre das zu blöd.

Raymond Lausberg aus Belgien, der zieht mal seine Kontrolle richtig scharf durch.

Nun zu Wolle: Klar kann ich eine tonnenschwere Maschine selber abladen, man muss nur die richtig Technik haben.... (Kurve)
Ich und Zentrallager, keine gute Konstellation da kribbelt es immer in meinen Fingern die BG anzurufen. Gott sei Dank muss ich da nie hin.


Wer mehrmals die Woche Polizeibegleitung hat, kann sich keine Zicken wie LZ Überschreitung usw. leisten ;:))
Ich sehe schon du magst den Lausberg...... http://www.bundestag.de/presse/hib/2015-11/-/393928 ...des ist in seinem In­te­r­es­se.
Du bist die einzige die den wohl mag.... :-((
Qualität hat seinen Preis
Benutzeravatar
Wolle
Foren-Obermeister
Foren-Obermeister
 
Beiträge: 100
Registriert: 04.07.2008, 14:08
Wohnort: Kempten
Postleitzahl: 87435
Land: Deutschland

Re: ,,Aus dem Berufsleben''

Beitragvon Bsummsel » 06.02.2016, 23:49

Ha Ha, ich übe schon für's hohe Alter immer in Begleitung und dann in Betreuung.

Er setzt es knallhart durch, richtig so !!! Ich mochte schon immer das was andere nicht mögen.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
'' Vegetarier'' kommt aus dem indianischen und heisst: '' zu blöd zum Jagen''
Bsummsel
Foren-Obermeister
Foren-Obermeister
 
Beiträge: 111
Registriert: 07.06.2008, 16:17
Wohnort: Buchloe
Postleitzahl: 86807
Land: Deutschland

Re: ,,Aus dem Berufsleben''

Beitragvon Blauhorn1 » 07.02.2016, 09:48

Na einige Kollegen von euch müssen in Polen wohl andere Erfahrungen gemacht haben. Ist mir eigentlich auch recht, denn wer sich an die Verhaltensregeln hält, hat ja bekanntlich nix zu befürćhten.
..)
Was die Preise betrifft, so wurden die polnischen Jungs wohl in Frankreich ausgebildet und haben gleich mal die Preise mitgebracht.

Und die wöchentliche Ruhezeit, finde diese Diskussion einen Lacher. Solange nicht die nötigen Voraussetzungen geschaffen werden, den Fahrern eine feste Unterkunft zu ermöglichen, wird sich auf deutschen Parkplätzen nichts ändern. Man haben die da oben wieder tolle Vorstellungen. Lange nicht nachts auf einem Parkplatz an der A 2/A 10/A 12 gewesen, diese Leute...
:-((
Kommen Sie zu uns, bevor wir zu Ihnen kommen...
Benutzeravatar
Blauhorn1
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1655
Bilder: 160
Registriert: 03.09.2007, 08:25
Wohnort: Treuenbrietzen
Postleitzahl: 14929
Land: Deutschland

Re: ,,Aus dem Berufsleben''

Beitragvon Bsummsel » 07.02.2016, 11:41

Schlechte Erfahrungen kannst überall machen, solange es gerechtfertigt ist bin ich dafür.
In Frankreich ist alles etwas teuerer als bei uns, dort führt man sich auch nicht so auf wie bei uns. Du brauchst nicht mal lesen können wenn du über eine Grenze nach Deutschland fährst, man merkt es sofort am Fahrstill der Kollegen im eigenen Land schön brav und kaum in Deutschland geht der Tacho über 90 und diese Schilder mit dem komischen roten LKW kennt man plötzlich nicht mehr.

Es war einmal vor vielen Jahren, da ging es auch ohne ständige Wochenend-Fahrerei..... aber Gier frisst Hirn. :-((
Da redet jeder von Nachhaltigkeit und Abgasen, aber jeder kann einen LKW kaufen und loslegen und das LKW aufkommen wird weiter steigen das ist doch nicht mehr normal. Auch Dank unserer Regierung, die die Fahrzeugindustrie tatkräftig unterstützen tut.

Die sollen das ruhig durch drücken(Ruhezeiten für Lkw-Fahrer Petitionsausschuss/Ausschuss - 04.11.2015) auf Teufel komm raus, und wer sich nicht daran hält zahlt bis er schwarz wird nur wenn es ans Geld wird der Mensch hellhörig -money-
Kabotage soll auch Leerfahrten Reduzieren, sowas ist ein Lacher.
Unsere Parkplätze sahen vor rund 10 -20 Jahren noch nicht so aus. -heul-
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
'' Vegetarier'' kommt aus dem indianischen und heisst: '' zu blöd zum Jagen''
Bsummsel
Foren-Obermeister
Foren-Obermeister
 
Beiträge: 111
Registriert: 07.06.2008, 16:17
Wohnort: Buchloe
Postleitzahl: 86807
Land: Deutschland

Re: ,,Aus dem Berufsleben''

Beitragvon Bigfoot » 09.02.2016, 19:28

Blauhorn1 hat geschrieben:[
Kann ich aber so bestätigen. Bei uns in Michendorf schlagen regelmäßig Brummi-Fahrer auf, die nach Polen müssen. Sie möchten ihre Fahrerkarte ausgelesen haben, damit sie ohne Verstöße über die polnische Grenze fahren können. Dort seien die Kontrollen so scharf. Zum Anfang haben wir es gemacht. Jetzt weise ich die Kutscher vorher daraufhin, dass es rechtliche Konsequenzen haben wird, wenn ich Verstöße finde. Plötzlich will man dann doch nicht mehr. Den schönen Samariter haben wir abgelegt. Warum auch, wer Mist baut, soll auch dafür gerade stehen. Gleiches Recht für alle.


Ihr habt Kontrollen dokumentiert und keine Anzeigen geschrieben?? Ich fall´ vom Glauben ab...
Benutzeravatar
Bigfoot
Foren-Hauptmeister -Z-
Foren-Hauptmeister -Z-
 
Beiträge: 292
Registriert: 07.07.2009, 05:37
Postleitzahl: 12683
Land: Deutschland

Re: ,,Aus dem Berufsleben''

Beitragvon Blauhorn1 » 09.02.2016, 21:21

Nee nee, jetzt nicht falsch verstehen, die Jungs kamen, weil sie "nicht sicher waren, ob ihre Karte sauber ist" zur Kontrolle. In 99% der Fälle waren kleine Verstöße von 5 - 8 Minuten drauf. Die wurden durch uns nicht geahndet. Alles war schwerwiegender war, wurde durchgezogen. Nach Ankündigung, dass Maßnahmen geahndet werden, haben viele Abstand von der Kontrolle genommen. War wohl doch mehr, als nur "kleine Überziehung". Wie ich schon sagte, wer Mist baut, und das bewußt, soll auch dafür gerade stehen...
..)
Kommen Sie zu uns, bevor wir zu Ihnen kommen...
Benutzeravatar
Blauhorn1
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1655
Bilder: 160
Registriert: 03.09.2007, 08:25
Wohnort: Treuenbrietzen
Postleitzahl: 14929
Land: Deutschland


Zurück zu Keine passende Kategorie gefunden?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron